SEO_fuer_fotografen
Marketing

SEO für Fotografen – einfach erklärt!

SEO – oder wie man kreative Unternehmer auf die Palme bringen kann 😉 Spaß bei Seite… wir Fotografen brauchen die Suchmaschinenoptimierung genauso sehr, wie die Steuererklärung. Beides ist etwas kompliziert, langwierig aber gehört zu unserer Arbeit dazu. Der Unterschied ist nur, dass während SEO Kunden und Umsatz bringt, die Steuererklärung Geld einsammelt 😛 So aber genug jetzt mit Negativität DENN es geht auch einfach!

Zuerst einmal musst du wissen, warum SEO für Fotografen so wichtig ist. Suchmaschinen wie Google, Yahoo usw. entscheiden anhand der Inhalte deiner Webseite, ob sie relevant für deine Kunden sind. Diese Inhalte kann man auf verschiedene Art und Weise optimieren, damit die Suchmaschine auch erkennt, dass deine Kunden bei dir für ihre Problemen relevante Lösungen finden. 

YOAST-SEO für WordPress

Gleich vorweg: wenn Du deine Webseite mit WordPress gestaltest, lade dir den Plugin „Yoast SEO“ herunter. Allein die kostenlose Version hilft Dir super weiter. Es zeigt dir bei jeder einzelnen Seite (Menüpunkte), Beiträge usw. mit Ampel-System an, ob du die SEO richtig gemacht hast. (Also Rot, Gelb, Grün). 

5 Begriffe, die Du zum Start deiner Suchmaschinenoptimierung als Fotograf benötigst:

  1. Metadaten

Metadaten sind die Beschreibung, die auf Google für deine Seite erscheint. Hier mal ein Screenshot von meiner Seite:

SEO für Fotografen

Sie beinhaltet quasi den Titel deiner Seite, kurze Beschreibung und Link der jeweiligen Seite. Das kannst Du bei jeder einzelnen Seite und Beitrag auf deinem Homepage individuell auf dem Inhalt angepasst gestalten. Sprich unter diesem Blog-Beitrag, den du hier gerade liest, steht auch was völlig anderes, als bei dem vorigen Beitrag. 

Diese Beschreibung in allen Punkten (Link, Titel, Beschreibung) deinen KEYWORD beinhalten. Was ist ein Keyword?

2. Keywords / Schlagwörter

Keywords sind die Schlagwörter, die den Inhalt deiner Seite beschreiben. Unter dem vorigen Punkt hast Du bereits ein Screenshot gesehen… erkennst Du hier den Keyword? Genau, es ist Marketing für Fotografen! Ist auch hervorgehoben. 

Ein Keyword brauchst Du nicht nur in deinen Metadaten, sondern auch regelmäßig im Inhalt verteilt. Am besten im

– Titel der Seite
– im ersten Absatz deiner Seite
– Link deiner Seite (www.fotografenmarketing.at/ DEIN KEYWORD)

Aber da hilft dir z.B. das Plugin „Yoast SEO“ perfekt weiter. Er zeigt Dir nämlich, was noch auf deiner Seite fehlt, damit deine Suchmaschinenoptimierung passt! 

Dein Keyword soll noch in einem weiteren Punkt enthalten sein: Alt-Texte 

3. Alt-Text

Suchmaschinen können keine Bilder erkennen. Wenn Du „Golden Retriever“ googelst, und auf Bilder gehst, kommen nur Fotos die im Alt-Text „Golden Retriever“ enthalten. Du als Sucher siehst den Alt-Text natürlich nicht. Aber die Suchmaschine. Aber wie kannst Du die Fotos auf deiner Webseite bearbeiten, damit sie dein Keyword als Alt-Text besitzen?

Auf WordPress kannst Du das gleich nach dem Hochladen bearbeiten, auf der rechten Seite. Falls Du einen anderen Anbieter hast, findest Du ganz bestimmt auf YouTube gute Erklärungen. (Ich nehme aber stark an, dass es dort auch gleich nach dem Hochladen zum bearbeiten geht;-) ).

Hier mal ein Screenshot von WordPress:

SEO für Fotografen

Was ich dir hiermit auch noch ans Herz legen möchte: wähle auch den Titel deines Bildes richtig! Nicht nur nach dem Hochladen, sondern bereits am Computer. Sprich, wenn Du „Newborn“ Fotografie machst, benenne deine Fotos auch so. Z.B.: „Newborn-Fotoshooting_1“ usw. Also es soll kein „NachnameKunde_Auswahl“ sein. 

4. On- & Off-Page Optimierung

Optimierung, die auf der Webseite (On-Page) und Extern (Off-Page) stattfindet. 

On-Page Optimierung beinhaltet alles, was deine Inhalte, Bilder und Einstellungen deiner Seite betrifft. Sie soll deiner Kunden hochwertigen Mehrwert bieten und somit wirst Du in Google als relevant eingestuft. Aber Achtung : gestalte deine Webseite noch immer in erster Linie für deine Kunden und nicht für Google! Übertreibe nicht mit Keywords. 😉 

Off-Page Optimierung ist nicht immer von uns abhängig, aber wir können auf jeden Fall was dafür tun. Hier sind z.B. Verlinkungen von DIR auf anderen Webseiten gemeint. Also, ich bin Hochzeitsfotografin und der Link meiner Webseite wird auf der Seite vom Brautmodengeschäft verlinkt, weil wir eine Kooperation gestartet haben. Mit Kooperationen könnt ihr perfekt für echte Verlinkungen sorgen. So wird deine Webseite von Google als informativ und relevant eingestuft, schließlich wird sie regelmäßig von anderen empfohlen! 

Du kannst auch innerhalb deiner Webseite deine Kunden auf weitere Beiträge von dir verweisen. Wie ich Dich jetzt gerne auf meinem vorigen Blogbeitrag aufmerksam machen möchte: „Wie hebe ich mich von anderen Fotografen ab?“ 

Das alleine hat zwar nichts mit Verlinkungen von anderen zu tun, aber das dient deiner Webseite auch für besseres „Google Ranking“.

5. Content-Marketing

Jeder redet von „Content“ aber wie kannst Du das jetzt für deine Suchmaschinenoptimierung einsetzen? 

Content bedeutet Inhalt. Wenn Du deiner Kunden Inhalte (Texte) mit Mehrwert bietest, und innerhalb dessen auf die bis jetzt erwähnten SEO-Grundlagen achtest, bedeutet das Content-Marketing. Ich hab Dir jetzt zum Beispiel einen Beitrag über SEO für Fotografen erstellt und damit weitergeholfen. Vielleicht googelt morgen jemand „SEO für Fotografen“ und landet meine Seite auf einem hohen Google-Ranking. Dann kommt diese Person auf meine Webseite, liest den Beitrag, entdeckt, dass es sich allgemein um Marketing für Fotografen geht und liest weiter. Auf der rechten Seitenleiste entdeckt sie auch mein Instagram-Profil und folgt mir. Und so weiter und so fort. Verstehst Du was ich meine?

Mit Content Marketing kannst du

  1. Vertrauen aufbauen
  2. Für deine SEO einsetzen
  3. Kunden bei einem bestimmten Problem weiterhelfen
  4. Von deinem Wissen überzeugen
  5. Dein Beitrag könnte geteilt werden und über Empfehlung neue Leser bekommen.

Huch, jetzt haben wir’s! War es kompliziert? Ich hoffe nicht 🙂 Es ist nicht leicht SEO easy und verständlich zu erklären, denn alles hängt zusammen. Aber falls Du noch Fragen hast, bitte schreib hier in den Kommentaren oder melde Dich bei mir! Ich helfe Dir gern weiter 🙂

Alles Liebe und schöne Grüße aus Kroatien

Fanni 

www.marrymephoto.at

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.